Silikon- und Gummipuppen

Gummipuppen werden von den meisten vor allem als lustiges Geschenk zu einem Junggesellenabschied oder Geburtstag verschenkt. Die wenigsten nutzen diese wirklich als Sexpuppe. Anders ist es da bei Silikonpuppen. Diese sehen nicht nur verdammt realistisch aus, sondern kosten auch um einiges mehr. In diesem Artikel erfährst du alles zu beiden Modellen. Beginnen wir mit den Puppen aus Silikon.

Verleihen diese Puppen einem ein lebensechtes Gefühl?

Sieht man das aller erste Mal so eine Puppe, dankt man sich nur WOW! Denn mittlerweile sehen Liebespuppen verdammt gut und realistisch aus. Nicht nur optisch, sondern auch das Material verleitet einem ein sehr realitätsnahes Erlebnis. Denn die Hersteller dieser Puppen achten vor allem darauf, dass das Material einem echten Körper sehr nahe kommt. Es ist fast schon ein wenig gruselig zu sehen, dass es sich bei den Modellen nur um Gummipuppen handelt.

Die Silikonpuppe:

Vorteile:

  • Lebensechtes Aussehen
  • Material kommt dem menschlichen Körper ziemlich Nahe
  • Kannst sie zur jeder Zeit nutzen
  • Keine Sorge vor Schwangerschaft/Geschlechtskrankheit
  • So hart/soft Sex haben, wie man selbst möchte
  • Manche Modelle bewegen sich sogar

Nachteile:

  • Gute Modelle ziemlich teuer

Für wen eignen sich Liebespuppen aus Silikon?

Für alle. Silikonpuppen kaufen sich die Leute aus den unterschiedlichsten Gründen.

Der eine möchte einfach Abwechslung in sein Solo Sexleben bringen. Der andere wurde von seinen Partnerinnen öfters betrogen und möchte jetzt erstmal Abstand von Beziehungen aber nicht vom Sexleben gewinnen. Wiederrum andere haben für eine Partnerin einfach keine Zeit und brauchen eine „Partnerin“, die verfügbar ist, wenn man sie braucht.

Oft werden solche Gummipuppen, die man übrigens auch „Real Doll“ nennt, von der Frauenwelt belächelt und als etwas Komisches angesehen. Dabei sind die Puppen ein Sexspielzeug wie jedes andere. Schließlich nutzen ja auch Frauen Vibratoren und Ähnliches. Was soll also an lebensechten Puppen verwerflich sein? Übrigens gibt es auch männliche Sexpuppen für Frauen.

Silikonpuppen für besseren Sex?

Silikonpuppen können dir auch zu besseren Sex mit echten Frauen verhelfen. Schließlich schaust du so keine Pornos mehr und regst deine eigenen Fantasien an. Außerdem kannst du mit diesen auch üben, deine Ausdauer zu verbessern.

Nicht jeder Mann möchte seine Freundin darum bitten, mit ihm zu trainieren, damit er länger durchhalten kann. Dadurch, dass du den richtigen Sex 1 zu 1 simulierst, ist es ein viel realistischeres Training.

Schließlich liegst du nun nicht mehr nur da, sondern spannst dich bei jeder Bewegung so an, wie bei echtem Geschlechtsverkehr. Unter besseren Bedingungen kannst du nicht trainieren. Kleiner Tipp: Wenn es etwas dunkler ist, sieht deine Sexpuppe noch viel echter aus.

Aufblasbare Puppen nur ein Partygag?

Liest man sich ein wenig die Erfahrungsberichte zu Gummipuppen durch, erkennt man schnell, dass die meisten diese nur als Scherzartikel verschenken.

Damit überrascht man seinen Arbeitskollegen zum Geburtstag oder verarscht seinen besten Freund, der gerade mit seiner Freundin Schluss gemacht hat. Wirklich ernst nimmt diese Dinger wohl niemand.

Allerdings ist das auch nicht verwunderlich. Die Puppen sehen schon recht merkwürdig aus, mit ihren überaus weit geöffneten Mund. Außerdem ist das aufgeblasene Plastik an sich schon ganz schön abturnend, finde ich. Wen diese Dinge allerdings nicht stören, der kann aufblasbare Gummipuppen natürlich auch zum Sex benutzen.

Fazit

Wer sich wirklich eine Puppe für sexuelle Bedürfnisse zulegen möchte, sollte definitiv zu einer aus Silikon greifen. Gummipuppen sind dann doch eher als Scherzartikel zum verschenken anzusehen.

Natürlich muss man bedenken, dass Silikonpuppen recht teuer sind. Aber wenn man das mal mit Besuchen bei einer Professionellen hochrechnet, spart man über die Dauer gesehen dann doch ganz schön viel Geld.

Natürlich ist echter Sex besser, weil man da einfach mit einer lebendigen Person interagieren kann. Aber es hat auch einige Vorteile. Wer nicht so viel Geld ausgeben möchte, könnte auch auf einen Masturbator zurückgreifen. Dann hat man z.B. nur den „Arsch“ und keine ganze Puppe. Spart aber jede Menge Geld.

Scroll to Top